Montag, 25. November 2013

Sternstunden-Aktion 2013 war ein großer Erfolg!


Oder: Es ist geschafft!

Gestern habe ich noch einmal den ganzen Tag mit dem Verkauf von all diesen schönen und beim Publikum sehr geschätzten Strick- und Häkelarbeiten verbracht. Und was soll ich sagen? Meine Erwartungen an das Gesamtergebnis wurde bei Weitem übertroffen ... dazu aber weiter unten mehr.

Nachdem wir Anfang letzter Woche noch einmal die Kisten neu gepackt und einiges umetikettiert hatten (danke noch mal an meine zwei Kolleginnen aus dem Studium, die mich tatkräftig dabei unterstützt haben!), sind eine der beide Studentinnen und ich gestern morgen zu nachtschlafender Zeit mit einem vollen Auto losgezogen, um ab 8 Uhr unseren Tisch in der Halle in Freising aufbauen zu können.

An dieser Stelle möchte ich mich erst mal beim Veranstalter der beiden Märkte bedanken, der uns wieder die Standmiete erlassen und zusätzlich einen ordentlichen Betrag an Sternstunden überwiesen hat. Zudem hat er uns versichert, dass wir auch in den kommenden Jahren stets auf ihn zählen können – das finde ich einfach super!

10 Minuten nach 10 Uhr (der Markt ging offiziell um 10 los …) hatten wir bereits 44 Euro in der Kasse. Der Anfang war gemacht.

Im Laufe des Tages kamen wieder sehr, sehr viele Besucher bei uns vorbei, viele verließen uns nicht, ohne etwas gekauft zu haben. Dabei wurden die Handarbeiten vielfach wegen der guten Materialqualität und der ausgezeichneten Verarbeitungsqualität gelobt (eine ehemalige Handarbeitslehrerin hatte einen Schmuck-Stand uns gegenüber und war schon beim Aufbau unserer Sachen total begeistert, am Ende war sie fast so stolz wie wir selbst, dass unsere Geschäfte mit Handarbeiten so klasse gelaufen sind – sie fand es einfach toll, dass die Leute anscheinend Handarbeiten doch wieder etwas mehr schätzen).

Erstaunt hat mich manchmal, dass Teile, die ich letztes Jahr noch in die Überwinterungskiste gepackt hatte, fast als erstes weggingen. Andere Sachen, die mir persönlich sehr gut gefielen, blieben bis zum Ende hängen oder wurden gar wieder in die Kisten gepackt, um im nächsten Jahr eine weitere Chance zu bekommen. Die Käufer sind manchmal alles andere als berechenbar – aber gute Ware kann man verkaufen, es muss eben nur der richtige Käufer vorbeikommen, manchmal früher, manchmal etwas später.

Trotzdem habe ich während des Verkaufs natürlich wieder meine kleine Statistik/Buchhaltung geführt, um fürs nächste Jahr ein bisschen planen zu können (ja, man hat seitens der anderen Aussteller teilweise ein Schmunzeln wegen meines Laptops am Stand entdecken können – der eine oder andere hat aber schnell erkannt, dass das gar nicht so schlecht ist, wenn man nur mal eben in der Excel-Tabelle nach unten scrollen muss, um den Kassenstand abzulesen oder zu sehen, wieviele Socken einer Größe noch am Stand sind etc.).

Wer nun von euch gerne im nächsten Jahr wieder mitmachen möchte – und ich hoffe doch wieder sehr auf eure Mithilfe! – wird nach Weihnachten hier und/oder im Aktionsblog einige Hinweise auf die Dinge finden, die uns dieses Jahr ausgegangen oder besonders gut verkauft worden sind. Spontan fallen mir da Stulpen und Lace-Tücher ein, aber auch anderes wird gefragt sein.

Ja, und nun will ich euch nicht noch länger auf die Folter spannen (wer hat bis hierher alles gelesen?!) –  trotz unserer wirklich günstigen Preise können wir nächste Woche am Sternstundentag eine stolze Summe überweisen (den Beleg werde ich dann wieder im Blog zeigen) – erwirtschaftet haben wir dieses Jahr insgesamt:

*TROMMELWIRBEL*

1.669,50 Euro

Ich danke allen, die in irgendeiner Weise zu dieser großartigen Zahl beigetragen haben, 

  • sei es durch Wollspenden, 
  • sei es durch fertige Handarbeiten, 
  • sei es bei den Vorarbeiten, 
  • sei es durch den Einkauf am Stand, 
  • sei es durch die kostenlose Bereitstellung des Standes selbst 
  • oder auch durch die Hilfe beim Auf-/Abbau und Verkauf an den Märkten. 
Ihr seid einfach super – und ich hoffe sehr, dass wir auch im nächsten Jahr wieder so viele helfende Hände haben und so ein prima Team sein werden! 

DANKE!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen